Beratung


Der Beratungstermin dient der vorläufigen Orientierung, ob eine kieferorthopädische Behandlung überhaupt erforderlich ist, wie lange die Therapie wahrscheinlich dauern wird und mit welchen ungefähren Kosten gerechnet werden muss. Durch ein Röntgenübersichtsbild kann individuell der günstigste Zeitpunkt für den Beginn einer evtl. erforderlichen kieferorthopädischen Behandlung objektiviert werden. Gemeinsam mit Ihnen wird die Röntgenaufnahme besprochen und das weitere Vorgehen abgestimmt.

Diagnostik


Der Erfolg einer mehrjährigen Behandlung ist zum großen Teil von der sorgfältigen und umfassenden Planung abhängig. Als Grundlage für eine Planung bei der Zähne, Biss und Gesicht zu einer harmonischen Einheit zusammengeführt werden, dienen Fotos von den Zähnen, diverse Gesichtsfotografien, Abdrücke von den Kiefern und mehrere Röntgenbilder von Kopf und gelegentlich auch von der Hand. Die Unterlagen werden computergestützt vermessen und es wird von den Ärzten ein individuelles Behandlungskonzept erstellt.

Genehmigung / Kosten


Vor Behandlungsbeginn wird Ihnen von den Kieferorthopäden erklärt welche Befunde vorliegen und mit welchen Geräten die Therapie durchgeführt wird und wie lange die Therapie wahrscheinlich dauern wird. Selbstverständlich erfahren Sie auch die Kosten der Behandlung. Durch die Verteilung der Behandlungskosten über drei bis vier Jahre in gleichbleibende monatlichen Raten, lassen sich die Behandlungen bequem finanzieren. Als Daumenregel gilt, das gesetzlich versicherte Eltern für die Behandlung ihres Kindes ca. 2 € pro Tag investieren müssen. Erwachsene zahlen ca. 3 € pro Tag. Patienten, bei denen die gesetzliche Krankenkasse die Kostenübernahme abgelehnt hat, müssen mit 4€ - 8€ pro Tag rechnen.

Behandlung


Wird rechtzeitig die kieferorthopädische Behandlung begonnen, bieten abnehmbaren Zahnspangen hervorragende Möglichkeiten, um Platz für die bleibenden Zähne zu schaffen und die Entfernung bleibender Zähne zu verhindern. Genial sind abnehmbare Zahnspangen deshalb, weil sie sowohl an den Zähnen, als auch an den Knochen anliegen und damit in der Lage sind, die vorhandenen Zähne so zu verschieben, dass sich neuer Knochen bildet. Ein weiterer wichtiger Pluspunkt für abnehmbare Zahnspangen liegt in ihrer optimalen Reinigungsfähigkeit. Die Kieferorthopäden in Bielefeld zeigen in diesem Beispiel wie Platz für einen im Außenstand stehenden Eckzahn geschaffen wurde, ohne bleibende Zähne zu ziehen. Nachdem mit einer losen Klammer genügend Platz geschaffen wurde, werden die Zähne mit einer festen Klammer auf dem Knochen in die richtige Position bewegt. Durch die direkte Befestigung der festen Klammer auf der Zahnoberfläche können die Zähne präziser ausgerichtet werden, als bei einer abnehmbaren Klammer. Die metallischen Elemente, die auf die Zahnoberfläche geklebt werden, heißen Brackets (sprich Bräckets, falsch ist Brekkis (Katzenfutter) oder Briketts (Kohle)). Die Brackets werden durch Behandlungsbögen verschiedener Qualitäten und Stärken miteinander verbunden und damit werden die Zähne zueinander neu ausgerichtet.

Stabilisation


Jedes in der kieferorthopädischen Praxis in Bielefeld angefertigte abnehmbare Behandlungsgerät ist eine individuelle Maßanfertigung. Grazile Halteklammern verankern die Apparaturen an den Zahnbögen und ebenso grazile Kunststoffanteile ermöglichen den Patienten eine schnelle Eingewöhnung und damit auch eine gute Lautbildung. Durch spezielle Schrauben, die die Patienten nach ärztlicher Anweisung betätigen, werden Zähne verschoben und Platz geschaffen. Der Einbau moderner lasergeschweißte Spezialelemente ermöglicht bei Bedarf auch eine effektive Veränderung der Unterkieferposition.

Lose Zahnspange


Nachdem die Zähne und Kiefer in der richtigen Position stehen, müssen sie stabilisiert werden, da sich die Zähne sonst wieder verschieben. Abnehmbare Zahnspangen bieten auf Grund ihrer Reinigungsfähigkeit und Stabilität die besten Voraussetzungen für einen erfolgreichen langfristigen Einsatz. In der kieferorthopädischen Praxis der Dres. Frentzen, Kieferorthopäden in Bielefeld, wird bis zum Ende des Wachstums, also bis zum 20. Lebensjahr das Ergebnis stabilisiert. Dass die abnehmbaren Behandlungsgeräte dabei nur nachts getragen werden, empfinden die Patienten als sehr angenehm.

Feste Zahnspange


In der kieferorthopädischen Praxis der Dres. Frentzen in Bielefeld werden spezielle Minibrackets eingesetzt. Durch die Grazilität der Brackets ist der Abstand zwischen den Brackets größer. Stehen Zähne auf unterschiedlichem Höhenniveau verteilt sich dieser Höhenunterschied auf eine lange Strecke. Damit ist die Kraft, die auf die Zähne wirkt, sehr gering. Eine geringe Kraft bedeutet, das unsere Patienten nach dem Einsetzen der festen Klammer keine oder nur sehr geringe Schmerzen an den Zähnen haben. Auch während der Behandlung gibt es mit unserem Bracketsystem kaum Beeinträchtigungen.

Unsichtbare Schienen


Bestimmte Zahnfehlstellungen lassen sich sehr gut mit durchsichtigen Schienen korrigieren. Insbesondere erwachsene Patienten schätzen die Unauffälligkeit der Schienen im täglichen Umgang, sowie das störungsfreie Sprechen bei eingesetzten Schienen. Für die Kinderbehandlung sind diese Schienen wegen der fehlenden Knochenentwicklungsmöglichkeit weniger geeignet. Im Verhältnis zu einer festen Zahnspange ist der Laboraufwand deutlich erhöht und damit auch unter Kostengesichtspunkten mehr für Erwachsene geeignet Bei einem Beratungsgespräch in unserer kieferorthopädischen Praxis in Bielefeld erfahren Sie, ob eine Behandlung mit dieser unsichtbaren Zahnspange medizinisch sinnvoll ist.

Keramikbrackets


Insbesondere Erwachsene wünschen sich eine unsichtbare Zahnspange aus Keramik. Wegen der Sprödigkeit von Keramik müssen die Brackets dicker als Metallbrackets sein. Auf Grund der Sprödigkeit können Anteile des Brackets beim Essen unbeabsichtigt abplatzen. Keramik ist rauher als poliertes Metall und deshalb bewegen sich die Zähne langsamer als bei Metallbrackets. Durch die Größe der Brackets ist der Abstand zwischen den Brackets klein und deshalb entstehen größere Kräfte auf die Zähne und damit mehr Schmerzen als bei Minibrackets aus Metall. Beim Entfernen der Keramikbrackets bricht die Keramik und Reste kleben auf der Zahnoberfläche. Diese Reste müssen wegen ihrer Härte mit einem Diamantbohrer entfernt werden. Dabei wird der Zahnschmelz etwas beschädigt.

Lingualbrackets


Innenliegende Zahnspangen sind auf den ersten Blick sehr attraktiv, doch stören sie ganz erheblich die Zunge beim Sprechen. Nach dem Essen haben die Patienten ständig Speisereste in der Zahnspange hängen, was als sehr störend empfunden wird, bzw. zu unangenehmen Mundgeruch führt. Das dunkle Metall der Zahnspange scheint durch die Zähne durch und lässt diese grau erscheinen. Wegen des schlechten Zugangs für die Kieferorthopäden müssen die Patienten den Mund sehr lange und sehr weit aufmachen, was nachfolgend zu tagelangen Schmerzen im Kiefergelenk führen kann. Außerdem entstehen durch die Berührung der Unterkieferzähne mit der oberen Zahnspange unbeabsichtigte Zahnschäden. Der Einsatz der lingualen Zahnspange muss also sehr genau abgewägt werden

Retainer


Die Stabilisierung der Frontzähne kann zusätzlich über einen innenliegenden Draht erfolgen. Dieser Draht wird mit Kunststoff oder speziellen Brackets an den Zähnen befestigt. Bei einem einzigen Biss entstehen schon Kräfte von 20 - 50 kg, die auf die Zähne wirken. Auf längere Zeit hält das kein Kunststoff aus, insbesondere im Oberkiefer. Dementsprechend lösen sich die Retainer nach einer gewissen Zeit und die Zähne verschieben sich wieder - dann sind die Patienten ganz geschockt. Retainer verhindern die Reinigung zwischen den Zähnen, was zu Zahnsteinbildung und Zahnbetterkrankungen führt. Selbst im Rahmen einer professionelle Zahnreinigung können Retainer unbeabsichtigt gelöst werden. Die Dres. Frentzen, Kieferorthopäden in Bielefeld, wägen deshalb den Einsatz von Retainern kritisch ab.

Bracket abgeplatzt


Normalerweise befindet sich das gelockerte Bracket am Bogen und ist verschiebbar. Durch die Fixation des Brackets am Bogen kann nichts verschluckt werden. Vereinbaren Sie einen Termin online oder per Telefon. Klicken Sie rechts auf den Terminvergabe-Bereich, um direkt auf unser Terminsystem zuzugreifen. Das Bracketkleben kostet Zeit und damit die anderen Patienten nicht unnötig warten müssen, haben wir spezielle Zeiten dafür vorgesehen. Wenn nur ein Bracket abgegangen ist, wählen Sie "festsitzende Kontrolle mit mehr Zeitbedarf". Wenn mehrere Brackets gelöst sind, wählen Sie "Bracketkleben". Verhalten bei Praxisferien Gelockerte Brackets werden von den uns vertretenden Praxen nicht wieder geklebt, sondern nur entfernt. Der Grund dafür liegt darin, dass jede Praxis ein anderes Bracketsystem besitzt und diese Systeme untereinander in den seltensten Fällen kompatibel zueinander sind. Bei einem störendem gelockertem endständigem Bracket kann der Draht mit einer Fußnagelzange oder einem kleinen Drahtscheider aus dem Werkzeugkasten abgeknipst werden. Ist das Bracket wie im Bild von festen Brackets begrenzt, dann schieben sie es mit den Fingern auf den normalen Platz zurück und lassen es erstmal so.

Bogenende stört


Nach dem Einsetzen der festen Klammer stehen die Brackets auf unterschiedlich hohem Niveau und damit wird mehr Bogenlänge benötigt. Durch die Neuausrichtung der Zähne wird nicht mehr so viel Bogenlänge gebraucht und deshalb rutscht der "überschüssige" Drahtanteil an den letzten Brackets raus. Versuchen Sie vorsichtig das Bogenende mit einem Löffelstiel oder mit dem Radiergummi eines Bleistiftendes umzubiegen bzw. anzudrücken. Sollte dies nicht möglich sein, verwenden Sie ein zuckerfreies Kaugummi oder zusammengelegtes Kleenexpapier zum Abdecken. Wenn das nicht hilft, dann das Drahtende mit einem kleinen Seitenschneider oder einer Fussnagelzange abschneiden. Vereinbaren Sie einen Druckstellentermin gleich online oder rufen in der Praxis an.

Bogen rausgerutscht


Versuchen Sie vorsichtig das Bogenende mit einer Pinzette oder kleinen Zange mit grazilen Arbeitsenden in das Röhrchen des Brackets oder Bandes (Ring) hinein zusetzen. Falls das nicht möglich ist, dann schneiden Sie das Drahtstück dicht hinter dem vorhergehenden Bracket ab. Dazu verwenden Sie einen kleinen Seitenschneider (Baumarkt) oder eine Fußnagelzange. Sollte danach noch das Ende des abgeschnittenen Drahtes stören, so verwenden Sie ein zusammengelegtes Kleenexpapier zum Abdecken des Drahtüberstandes. Vereinbaren Sie einen Druckstellentermin gleich online oder rufen in der Praxis an.

Druckstelle an Wange


Bei seitlicher Schlaflage wird die Wangenschleinhaut zwischen die Brackets gedrückt. Es ergeben sich Impressionen in der Wangenschleimhaut, die als unangenehm empfunden werden. Linderung schafft ein zusammengerolltes und an den Enden umgebogenes Kleenexpapier zum Abdecken zwischen Brackets und Wange. Das Papier saugt sich mit Speichel voll und verhakt sich unter den Brackets, sodass Sie auch gut sprechen können. Zum Essen bitte rausnehmen.

Lose Klammer drückt


Die Ursache für Druckstellen liegt darin, dass die Zahnspange entweder nicht getragen wurde oder nicht passend auf den Zahnbogen angedrückt wurde und sich zwischenzeitlich die Zähne und Kieferknochen verändert haben und jetzt das Gerät sich nicht mehr auf den Zahnbogen andrücken lässt und auf den Kieferknochen drückt. Überprüfen Sie den Sitz des Gerätes im Munde des Patienten. Steht das Gerät hoch, so wie auf dem Bild dargestellt, versuchen Sie die vorhandenen Schrauben entgegen der Pfeilrichtung in Schritten von 3 Drehungen zu drehen. Dadurch wird das Gerät kleiner und müsste wieder besser passen. Achten Sie darauf, jeweils nach den 3 Drehungen, das Gerät im Mund zu überprüfen, ob es besser sitzt. Wenn Sie das Gerät nicht mehr annähernd passend bekommen, lassen Sie es aus dem Mund des Patienten. Vereinbaren Sie online bei uns einen (Druckstellen-)Termin oder einen Termin "Gerätekontrolle am frühen Nachmittag", damit unser Labor genügend Zeit hat, die Zahnspange am vereinbarten Tag wieder passend zu machen. Falls Ihr Kind für diesen Termin früher aus der Schule gehen muss, bekommt es eine Entschuldigung von uns.

Lose Klammer zerbrochen


Ist die Zahnspange zerbrochen oder verbogen, bleiben Sie ruhig, Meist ist nur ein kleiner Teil abgebrochen oder verbogen und der Großteil der Klammer ist dennoch tragbar. - zumindest sollte es ausprobiert werden, insbesondere wenn unsere Praxis wegen Urlaub geschlossen sein sollte. Wenn die Klammer derart kaputt ist, dass sie nicht mehr getragen werden kann, dann lassen Sie erstmal die Klammer raus und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wenn Sie schon auf der Homepage bei uns sind, nutzen Sie die Online-Terminvergabe und wählen Sie den Punkt "Klammer zerbrochen /verloren".

Lose Klammer verloren


Ist die Zahnspange zerbrochen oder verbogen, bleiben Sie ruhig, Meist ist nur ein kleiner Teil abgebrochen oder verbogen und der Großteil der Klammer ist dennoch tragbar. - zumindest sollte es ausprobiert werden, insbesondere wenn unsere Praxis wegen Urlaub geschlossen sein sollte. Wenn die Klammer derart kaputt ist, dass sie nicht mehr getragen werden kann, dann lassen Sie erstmal die Klammer raus und vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Wenn Sie schon auf der Homepage bei uns sind, nutzen Sie die Online-Terminvergabe und wählen Sie den Punkt "Klammer zerbrochen /verloren".